Nach einem Mehrwöchigen Aufenthalt in der Werft in Hamburg ist Wilhelmine seid heute wieder in Stade.

Da die Crew die Überführung wegen unsichtigem Wetter unterbrechen musste, ergab sich die Möglichkeit

mit Abrüstarbeiten für die Winterzeit zu beginnen, so wurden schon einmal die Vorsegel abgeschlagen und weggestaut.

 

 

 

 

Die Wartezeit wird genutzt

 

 Die Sicht wird langsam besser

Geschafft , die Nebelwand liegt hinter uns

 `Geschafft , die Nebelwand liegt hinter uns