Am 16.November 2017 waren wir mit sechs Vertretern zum lokalen Spendenprogramm Dow Stade in den von Stemmen Hof auf Stadersand eingeladen.

Nachdem mehrere Kindergarten und Schulprojekte, die St. Wilhadi Kirche, sowie das "Bäuerliche Hauswesen" aus Horneburg Ihre Spenden entgegen genommen haben, trat Heinrich Drath an das Rednerpult und stellte sein Projekt „Wilhelmine von Stade„ vor.

Als Vertreter des Vereins erläuterte Jerome Boldt die Ziele des Vereins und erklärte, dass die Spende für die Sicherheit der Menschen an Bord des über 105 Jahren alten Seglers eingesetzt wird. Dank der Spende kann die „Wilhelmine“ mit einem neuem Großmast und einem neuem Klüver ausgestattet werden.

 

Unser Dank geht an Dow Stade für die Aktion und an die Jury für die Befürwortung des Projektes.