Nach dem Hafentag in Svendborg ging es für die junge Crew weiter über das dänische Sonderburg zurück nach Deutschland in die Schlei. Leider war das Wetter zwischenzeitlich schlecht und es hat aus Eimern geregnet. Zum Glück ließ der Regen mit der Zeit nach. Während der Fahrten konnte dann auch eine Hakenleine gespleißt werden. Nun, wo das Wetter wieder besser ist, kann es die Crew sich auch im Beiboot "gemütlich" machen. Dann erreichte die Wilhelmine am 2. Juli Schleswig. Leider hat dieses Mal Haithabu geschlossen.

sonderburg schleswig3

 

 

  • sonderburg-schleswig0
  • sonderburg-schleswig1
  • sonderburg-schleswig10
  • sonderburg-schleswig2
  • sonderburg-schleswig3
  • sonderburg-schleswig4
  • sonderburg-schleswig5
  • sonderburg-schleswig6
  • sonderburg-schleswig7
  • sonderburg-schleswig8
  • sonderburg-schleswig9