Am 16.November 2017 waren wir mit sechs Vertretern zum lokalen Spendenprogramm Dow Stade in den von Stemmen Hof auf Stadersand eingeladen.

Nachdem mehrere Kindergarten und Schulprojekte, die St. Wilhadi Kirche, sowie das "Bäuerliche Hauswesen" aus Horneburg Ihre Spenden entgegen genommen haben, trat Heinrich Drath an das Rednerpult und stellte sein Projekt „Wilhelmine von Stade„ vor.

Als Vertreter des Vereins erläuterte Jerome Boldt die Ziele des Vereins und erklärte, dass die Spende für die Sicherheit der Menschen an Bord des über 105 Jahren alten Seglers eingesetzt wird. Dank der Spende kann die „Wilhelmine“ mit einem neuem Großmast und einem neuem Klüver ausgestattet werden.

 

Unser Dank geht an Dow Stade für die Aktion und an die Jury für die Befürwortung des Projektes.

 

 

Auch dieses Jahr hat der Verein "Fair geht vor" wieder ehrenamtliche Vereine unterstützt. Hierfür wurde auf Flohmärkten Geld gesammelt. Dies wurde diesmal an insgesamt 17 Vereine verteilt. Auch dieses Mal war die Wilhelmine von Stade dabei. Wir erhielten einen Check im Wert von 700,00 € für die Jugendarbeit. Wir bedanken uns recht herzlich bei "Fair geht vor" für die Spende.

spende11

Das neue Schuljahr beginnt für 6 Schüler der IGS Stade mit der Eroberung der Wilhelmine von Stade. Die Stammcrew freut sich über die Verstärkung und begrüßt die neuen mit offenen Armen.

DSCF4805

 

Nach dem erfolgreichen Versuch im Jahr 2016 fand vom 28. Juli bis zum 29. Juli wieder eine Ausfahrt mit Mitgliedern des Vereins Combat Veteran e.V. auf der Wilhelmine von Stade statt.

Nach der Einweisung auf dem Schiff ging es unter Segeln bis Wedel, nach einer Wende brachte uns der Wind zum Anleger Krautsand, dort wurde ausgiebig gegrillt und übernachtet.

Der Samstag brachte erst einmal Regen und böige Winde. Die Veteranen wurden mit wetterfester Kleidung versorgt und es ging nach dem Ablegen in Richtung Brunsbüttel weiter; mit dem Ende des Ebbstromes segelte die Crew zurück nach Stade.